heilpraktikerschule-frankfurt-hanau-offenbach026004.gif
heilpraktikerschule-frankfurt-hanau-offenbach026003.gif
heilpraktikerschule-frankfurt-hanau-offenbach001008.jpg
heilpraktikerschule-frankfurt-hanau-offenbach026002.gif
heilpraktikerschule-frankfurt-hanau-offenbach026001.gif
Heilpraktiker-Intensiv-Ausbildung
Group-Coaching Dr.Thomas Wolf
Heilpraktikerschule in Maintal
Kontakt
Impressum
Home
Gesundheits-Infos
Finger weg von Fleisch unter Schutzatmosphäre.

In Supermärkten (auch Bio-Supermärkten) findet man in der Regel abgepacktes Fleisch, welches schön aussieht und relativ lange haltbar ist. Das gelingt mit der Schutzatmosphäre.
Fand ich immer toll. Jetzt muss man sein Hackfleisch nicht am selben Tag verbrauchen, wie das früher der Fall war. Für mein chemisches Grundverständnis war klar, eine Schutzatmosphäre besteht aus Stickstoff und/oder Kohlendioxid. Das sind Inertgase, die chemisch nicht nicht sehr reaktiv sind und dadurch auch für die meisten Mikroorganismen ungünstige Überlebensbedingungen schaffen.

Dann las ich irgendwann bei Foodwatch, dass diese Schutzatmosphäre zu mindestens 75% aus Sauerstoff besteht. Ich konnte es kaum glauben. Sauerstoff, ein absolut reaktives Gas. Das ist eigentlich Grundwissen: Lass dein Essen nicht offen herumstehen, sondern packe es ein, dass keine Luft (sprich Sauerstoff) drankommt.

Mittlerweile ist ziemlich klar, es handelt sich um eine großangelegte Augenwischerei (im wahrsten Sinne des Wortes).

Unter vielen Anderen sind SternTV und NDR-Markt der Sache nachgegangen und das kam dabei heraus (Datei: Schutzatmoshäre im TV):

Wie man ja weiß, führen hohe Cholesterinwerte im Blut zu Arteriosklerose und damit zu Herzinfarkt, Schlaganfall, Demenz und anderen Folgekrankheiten.
Mittlerweile weiß man aber auch, es gibt gutes (HDL) und böses (LDL) Cholesterin.
Ob das „böse LDL-Cholesterin“ wirklich so böse ist, sei erst einmal offen gelassen, aber das oxidierte-LDL (also COP) ist es auf jeden Fall. Es ist definitiv an der Entstehung der Arteriosklerose maßgeblich beteiligt (Datei: ox-LDL0211). Wenn man verstärkt oxidierte Cholesterine mit der Nahrung aufnimmt, dann findet man diese auch in LDL-Partikeln (es sind dann ox-LDL) und im Versuch mit Hasen haben sich arteriosklerotische Fetteinlagerungen in Gefäßwänden verdoppelt (Datei: COP and Atherosclerosis).

Das heißt ganz klar, man füttert uns großflächig mit Fleisch, das zu den oben genannten Erkrankungen führt und behauptet, es sei unschädlich.

Es wird dann von den Befürwortern (Verkäufern) von Schutzatmosphärengas immer auf das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hingewiesen, die diese Produkte als unbedenklich einstuft.

Das BfR sagt ganz klar (Datei: BfR):

Die Wirkung ist also noch nicht geklärt, aber man erklärt es als unbedenklich und erlaubt es. Das ist eigentlich unglaublich. Jedes Vitamin oder Naturheilmittel, was die Eigenschaften von dem Schutzatmosphärengas hätte, wäre wahrscheinlich schon längst als hochbedenklich eingestuft und vom Markt genommen geworden.

Also bitte die Botschaft (auch an „Normalesser“) verbreiten: Finger weg von dem Zeugs.
Schutz-
atmosphäre
im TV
ox-LDL0211
COP and
Athero-
sclerosis
BfR