heilpraktikerschule-frankfurt-hanau-offenbach022004.gif
heilpraktikerschule-frankfurt-hanau-offenbach022003.gif
heilpraktikerschule-frankfurt-hanau-offenbach022002.gif
heilpraktikerschule-frankfurt-hanau-offenbach001008.jpg
Heilpraktiker-Intensiv-Ausbildung
Group-Coaching Dr.Thomas Wolf
Heilpraktikerschule in Maintal
heilpraktikerschule-frankfurt-hanau-offenbach022001.gif
Kontakt
Maus-Video
Study-Vitamin-C
Die Sendung mit der Maus

Heute zur Abwechlung mal ein Video. Keine Panik, sind nur 8 Minuten.
8 Minuten, die jeder, der nur ansatzweise mit dem Thema Gesundheit zu tun, schauen sollte.
Jeder, der sich jetzt nicht angesprochen fühlt, war wohl noch nie krank, Glückwunsch.

Ständig wird uns erzählt, wir lesen es oder neue Studien tauchen auf, dass Vitamin-C bei Erkältungen nicht hilft. Dann muss es wohl stimmen, wenn es uns so beharrlich eingehämmert wird.

Aber mit Erschrecken musste ich feststellen, dass unsere Kinder anscheinend systematisch belogen werden, und zwar in der Sendung mit der Maus. Für mich der Inbegriff von: da lernen unsere Kinder etwas.

Irgendwann stieß ich auf ein Maus-Video, in dem gezeigt wird, dass Vitamin-C unser Immunsystem stärkt. Demnach aktiviert Vitamin-C die Fresszellen unter unseren weißen Blutkörperchen (speziell die Makrophagen), die dann verstärkt Bakterien abtöten.
Und das sieht so echt aus, man könnte fast glauben, dass es stimmt.
Aber kann ja nicht sein. Oder werden wir etwa belogen ?

Diesesmal habe ich nur einen Link zu dem Video bei Youtube gesetzt, weil der download einen Copyright-Verstoß darstellen würde. Per e-mail darf ich es auf gleichen Gründen nicht verschicken. Ich persönlich finde, so ein Video sollte man haben. Wer weiß, wann es aus dem Netz verschwindet. Mit dem Firefox Plug-In NetVideoHunter kann man übrigens Youtube-Videos auf der Festplatte speichern.

Als download gibt es den Abstract der aktuellsten Studie, auf die sich viele berufen, aber teilweise Fakten modifizieren oder auslassen.
Hier die Kernaussagen (in Klammer meine Kommentare):

Vitamin-C hat keinen Effekt auf die Prävention von Erkältungen.
Die Mengenangaben zur Vitamin-C-Einnahme halten sich vage: mehr als 200 mg
(Eine Dosis von z.B. 300 mg wäre aus orthomolekularer Sicht lächerlich bei Erkältungen).

Meistens wird durch Vitamin-C die Krankheitsdauer verkürzt und die Schwere der Symptome gelindert, bei Kindern mehr als bei Erwachsenen (aber auch da weiß man wieder nicht, wer wieviel zu sich genommen hat. Man müsste sich jetzt alle Original-Publikationen besorgen und jede Dosierung mit jedem Effekt vergleichen, falls die Dosierungen überhaupt genau angegeben sind).

Es wurden nur wenige Studien mit hochdosiertem Vitamin-C durchgeführt.

3 Studien mit therapeutischen Dosierungen bei Beginn der Symptome zeigten „Nutzen“
(Eine war anscheinend eine einmalige 8 Gramm Dosierung bei Beginn der Erkältung. Jeder, der nur ansatzweise Ahnung von der Pharmakokinetik von Vitamin-C hat, dürfte so etwas nicht tun. Dann besser auf 8 x 1 oder 4 x 2 Gramm verteilt).

Die Studie sagt auch ganz klar, dass weitere Studien nötig sind.

Und.... in allen Untersuchungen, keine Nebenwirkungen durch Vitamin-C.




Impressum
Home
Gesundheits-Infos